Brandschutz
Home Unsere Leistungen Brandschutz Energiesparglas Glasvordächer Glastüren Wohlfühlen im Bad Impressum

 

Brandschutz

FEUER ! FEUER ! ES BRENT !!

Glas kann leben retten ...

Bs-1.jpg (29359 Byte)

Die moderne Architektur fordert verglaste Elemente mit definierten Brandschutzeigenschaften, kombiniert mit der Ästhetik von hochwertigem Floatglas. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Kunden nach zunehmend spezialisiertem technischem Fachwissen, intensiver Beratung in Anwendungsfragen und aktiver Verkaufsunterstützung fassen nur zwei führende Anbieter ihre Kompetenz zusammen.

Brandschutzgläser auf Basis bewährter Technologien sowie Systemlösungen der "neuen Generation", die dem Brandrisiko vor Ort in Hinblick auf Design, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit individuell angepaßt sind, kommen nur aus einer Hand.

Klassifizierung der Brandschutzeigenschaften

Die Klassifizierung der Feuerwiderstandsfähigkeit bezieht sich auf die vollständige Verglasung. Die Klassen werden durch den oder die Buchstaben bezeichnet, die für die betreffende(n) Funktionsanforderung(en) stehen, gefolgt von der Standzeit (in Minuten).

 

Bs-2.jpg (6299 Byte)
Fig. 1: Raumabschluß gegen Flammen und heiße Rauchgase.
E = Raumabschluß

"Die Fähigkeit eines Bauteils mit raumabschließender Funktion, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite zu widerstehen. Eine Übertragung des Brandes zur feuerabgewandten Seite infolge eines Hindurchtreten von Flammen oder erheblichen Mengen heißer Gase, die eine Entzündung der feuerabgewandten Seite oder benachbarten Materials zur Folge hätte, wird Verhindert."

Referenz: prEN357.1:1995

 

Bs-3.jpg (9099 Byte)
Fig. 2: Besser gesicherte Fluchtwege und günstigere Sicherheitsabstände für brennbare Materialien.
W = Strahlungsminderung

"Die Fähigkeit eines Bauteils mit raumabschließender Funktion, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite so zu widerstehen, daß die auf der feuerabgewandten Seite gemessene Hitzeabstrahlung für einen gewissen Zeitraum unterhalb eines bestimmten Wertes bleibt."

Referenz: prEN357.1:1995

 

Bs-4.jpg (8170 Byte)
Fig. 3: Wirkungsvollste Begrenzung des Temperaturanstiegs auf der feuerabgekehrten Glasoberfläche.
I = Isolation

"Die Fähigkeit eines Bauteils, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite zu widerstehen und somit eine Brandübertragung infolge erheblicher Wärmeleitung von der Brandseite zur feuerabgewandten Seite, was eine Entzündung der feuerabgewandten Seite oder von dieser Seite benachbartem Material zur Folge hätte, zu verhindern, sowie die Fähigkeit für den betreffenden Klassifizierungszeitraum eine ausreichend starke Hitzebarriere zum Schutz von Menschen in der Nähe des Bauelementes zu gewährleisten."

Referenz: prEN357.1:1995